Ist die Wasser und Abwasser GmbH Boddenland ebenso für das Verfahren zur Erlangung eines Abwasseranschlusses zuständig?

Sofern es sich um die von der Wasser und Abwasser GmbH -Boddenland- betriebenen Abwassereigenbetriebe oder Betriebe der Zweckverbände handelt, ja. Ansonsten müssen Sie sich an den Betreiber von Abwasserbetrieben des für Sie zuständigen Bereiches wenden.

Was ist zur Erlangung eines Trinkwasserneuanschlusses oder bei einer Änderung eines bestehenden Anschlusses zu tun?

Dazu ist uns ein ausgefülltes Antragsformular mit beigefügtem Katasterauszug oder einem Lageplan des betreffenden Grundstücks zu übersenden. Die Postanschrift finden Sie auf unserer Kontaktseite. Um eine zügige Abwicklung des Verfahrens zu gewährleisten ist zu beachten, dass sämtliche Angaben, insbesondere Angaben zum Grundstückseigentümer, Anschlussnehmer und dem anzuschließenden Grundstück, vollständig und in leserlicher Form zu erfolgen haben.

Sofern der Antragsteller nicht mit dem Grundstückseigentümer identisch sein sollte, ist eine Verpflichtungserklärung gemäß §2 Erg. Bestimmungen beizufügen.

Die Zustellung der Anschlussgenehmigung für einen Trinkwasser- neuanschluss erfolgt durch uns nach Zahlungseingang der von uns in Rechnung gestellten Forderungen. Der Kunde hat nunmehr die Möglichkeit sich mit dem zuständigen Meister (Angabe auf der Anschlussgenehmigung) in Verbindung zu setzen und in Absprache die Herstellung des Trinkwasserneuanschlusses durchführen zu lassen.

Wie teuer ist ein Trinkwasserhausanschluss?

Hierbei ist zu unterscheiden, ob es sich um einen Neuanschluss oder um die Änderung eines vorhandenen Trinkwasseranschlusses handelt:

» Bei einem Neuanschluss (Anschluss für ein neu errichtetes Gebäude bzw. erstmaliger Anschluss) setzen sich die Kosten aus dem Baukostenzuschuss und den Herstellungskosten der Anschlussleitung zusammen. Baukostenzuschuss: Einmalig zu zahlender Betrag. Für 1 Wohneinheit 1.464,00 €, zzgl. der gesetzlichen MwSt. Er umfasst die Menge der entstehenden Kosten für die notwendige Erweiterung der Wassergewinnungs- und Wasserverteilungsanlagen. (§9 AVB Wasser V und §5 Erg. Bestimmungen zur AVB Wasser V). Für jede weitere Wohneinheit entsprechend der Formel nach §5 Ergänzende Bestimmungen. Herstellungskosten: Die Herstellungskosten beziehen sich auf die zur Herstellung des Anschlusses notwendigen Arbeiten und das Material. Die Berechnung der Kosten erfolgt nach Aufwand. Unter Arbeiten werden z.B. Erdarbeiten, Straßenbau und Mauerdurchbrüche, unter Material z.B. Ventilanbauschellen, Rohrleitungen, Fittings, Zählereinbaugarnituren, Zählerschächte, Arbeitsleistung und Transport verstanden.

» Bei einer Änderung eines bestehenden Anschlusses trägt der Anschlussnehmer nur die Herstellungskosten der Anschlussleitung. Bei einer Erhöhung des Wasserverbrauches, z.B. durch eine Erweiterung der Wohneinheiten auf einem Grundstück mit bestehendem Trinkwasseranschluss, wird entsprechend der Erweiterung zusätzlich ein Baukostenzuschuss berechnet.

Was sollte man tun, wenn der auf der Jahresendabrechnung angegebene Wasserverbrauch zu hoch erscheint?

Kontrollieren Sie nach Erhalt der Jahresabrechnung den Stand Ihres Wasserzählers, um ihn mit den Angaben auf der Jahresabrechnung zu vergleichen. Steht auf der Rechnung ein falscher Zählerstand, benachrichtigen Sie uns per Post, E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir klären das Problem gemeinsam mit dem Kunden. Bestätigt sich der angegebene Stand, der Verbrauch erscheint aber unwahrscheinlich, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

» Drehen Sie alle Abnahmestellen zu und kontrollieren Sie, ob der Wasserzähler weiter zählt. Wenn ja, gibt es in Ihrem Leitungssystem ein Leck, schlimmstenfalls einen verdeckten Rohrbruch.
» Finden Sie keine Beanstandungen, können Sie eine Überprüfung Ihres Wasserzählers beantragen. Der Wasserzähler wird ausgetauscht und zur Überprüfung an eine unabhängige Prüfstelle eingesandt. War der Wasserzähler defekt, trägt die Wasser und Abwasser GmbH -Boddenland- die entstandenen Kosten und Ihre Rechnung wird auf den Vorjahresverbrauch geändert.
» Sofern der Wasserzähler korrekt zählt, tragen Sie als Kunde die Kosten der Überprüfung und die von uns gestellte Rechnung ist zu begleichen.

Was ist bei der Erteilung einer Einzugsermächtigung an die Wasser und Abwasser GmbH -Boddenland- zu beachten?

Eine Einzugsermächtigung kann uns grundsätzlich nur schriftlich unter Angabe der Kundennummer, Bankverbindung und Unterschrift erteilt werden.

Welche Schritte sind zu unternehmen, wenn ein Grundstückseigentümer die Rechnungsstellung an Mieter, Pächter oder sonstige Nutzer wünscht?

Die Rechnungsstellung erfolgt, laut den Ergänzenden Bestimmungen der Wasser und Abwasser GmbH -Boddenland- zur AVB Wasser V [§2], im allgemeinen an den Grundstückseigentümer. In Ausnahme- fällen kann der Versorgungsvertrag auch mit Mietern, Pächtern und sonstigen Nutzern abgeschlossen werden. Das ist aber nur möglich, wenn sich der Grundstückseigentümer zur Erfüllung des Vertrages mitverpflichtet. Dazu benötigen wir ein Schriftstück aus dem hervorgeht, dass der Grundstückseigentümer, sofern Zahlungen seiner z.B. Mieter ausbleiben, für die Zahlungen aufkommt. Ohne dieses Schriftstück schliessen wir einen Versorgungsvertrag mit Mietern, Pächtern oder sonstigen Nutzern nicht ab.

Wie hat die Zahlung von Abschlägen zu erfolgen?

Die 2-monatlich festgelegten Abschläge müssen vom Abnehmer selbstständig eingezahlt werden. Gesonderte Abschlagsrechnungen oder vorgefertigte Einzahlungsbelege werden von uns nicht erstellt.

Wie erfolgt die Berechnung von Abschlägen?

Die Berechnung der zu zahlenden Abschläge für den laufenden Abrechnungszeitraum erfolgt auf der Grundlage des Vorjahres- verbrauches in m³ verbrauchtem Trinkwasser unter Berücksichtigung der aktuellen Trinkwasserpreise bzw. Abwassergebühren.

Was ist bei einem Verkauf bzw. Kauf eines Hauses zu beachten?

Ein Eigentumswechsel muss grundsätzlich angezeigt werden. Der Tag der Übergabe, den dazugehörigen Stand des Wasserzählers, die Anschriften des alten und des neuen Rechtsträgers müssen gemeldet werden. Des Weiteren benötigen wir eine Kopie der ersten beiden Seiten des Kaufvertrages.

Was sollte unternommen werden, wenn ein Trinkwasseranschluss nicht mehr benötigt wird?

Dieser Anschluss muss in schriftlicher Form gekündigt werden.

Was kann unternommen werden, wenn die Abschlagsrechnungen zu gering oder zu hoch erscheinen?

Rufen Sie uns an und der für Sie zuständige Sachbearbeiter wird die Höhe der Abschlagszahlung entsprechend Ihrem Wunsch ändern.

Wie wird der Grundpreis errechnet?

Mengenpreis nach verbrauchter Trinkwassermenge:

Verbrauch [m³/Jahr] inkl. 7% MwSt

0 -   100

6,42

101 -   150

7,81

151 -   200

10,70

201 -   400

20,22

401 -   600

33,76

601 -   800

50,29

801 - 1000

83,67

1001 - 3000

117,43

3001 - 6000

168,79

> 6000

214,91


Je m³ 1,49 EUR ohne MwSt und 1,59 EUR mit MwSt

gültig seit 1. Januar 2016